Stamm

Stamm Sankt Ansgar

In den Entstehungsjahren:

Die Anfänge des Stamm St. Ansgar liegen in eine Erstkommunionsgruppe unter der Leitung von Martin Meyer. Hieraus entstand die Gruppe der Schwalben, ein Ableger des benachbarten Stammes in St. Johann Baptist. Zunächst als Siedlung des Nachbarstammes, wuchs Sankt Ansgar bald zu einer größeren Gruppe als der Mutterstamm und so wurde am 01. Juli 1982 die Siedlung ganz offiziell zum Stamm ernannt.  

Gründungsjahr:
1982
Mitglieder (Stand 2022):
148
Adresse:
Gulbranssonstraße 30, 81477 München
Stammesvorsitzende:
Ele & Luigi

Die (ehemaligen) Gruppen des Stammes:

Von den 29 Gründungsmitgliedern und drei Jugendgruppen (Schwalben, Adler und Eichhörnchen) sind war nicht mehr alle Teile des Stammes, aber einige unterstützen uns immer noch. In den folgenden Jahren wuchs der Stamm weiter und es kamen einige neue Gruppen hinzu, bis der Stamm 1993 vom Gruppensystem auf das Stufensystem umgestiegen ist. Seitdem gibt es bei uns nur noch die Wölfe, Bären, Adler und Salamander.

Unser Stamm aktuell:

Abgesehen davon ist bei uns natürlich auch noch einiges passiert. Mit rund 150 Mitgliedern zählen wir zu einem der größten Stämme im Bezirk München Isar und sind in ganz Deutschland durch unsere schwarzen Hosen bekannt. Von Lagern ganz nah bei uns im Forstenrieder Park bis hin zu Jamborees in Chile, Japan und den USA bereisen unsere Stammesmitglieder die Welt und lassen diese ein bisschen besser zurück als sie sie vorgefunden haben. Und obwohl sich so einiges in unserem Stamm seit der Gründung geändert hat, so kommen wir auch Jahre später zum selben Schluss wie unsere Stammes Gründer Martin Meyer: „Wenn sich jeder bemüht, die Welt etwas besser zu verlassen als er sie vorgefunden hat, dann ist man auf einem guten Weg. Das war vor 100 Jahren so, das war vor 30 Jahren so und das ist auch heute noch so.“

Unser Stammesgründer: Martin Meyer